Glowsun Interview @ Freak Valley Festival 2012

en

After their gig at at the Freak Valley Festival, we had the chance to talk to the guys of Glowsun in the backstage area.

Nik (stonerrock.eu): Hey Guys. Tell us about your impressions of the Freak Valley Festival. Did you enjoy your show?

Fabrice: Yeah great! We had some problems with the strings for the guitar. Two broke, but we think we took it!

Johan: Oh, yeah two strings broke and a problem was the weather – it’s hard for the people (because it was raining cats & dogs during the France bands Glowsun and Mars Red Sky).

Fabrice: But the time is very good…

Johan: Hey, but it’s not the time for Glowsun, but  yeah it’s cool here.

Nik: Since the Stoned from the Underground, the Christmastour and the Desertfest in Berlin you left in print in scene! You’re from France, but you play so many shows in Germany. Do you think it’s easier for you to reach success in Germany than in your homecountry?

Fabrice: We think it’s easier in Germany for us! In France it is more difficult to have more people at a gig, because the music is maybe better for the German people. Every gig we do in Germany is always ok, many people, we sell many CD’S…

Johan: I think France is not a really rock-country, in Germany people have a good reception to our music and we think in France the people are not really ready for this music, but this year with the Hellfest, people maybe know the stonerrock better.

Ronan: And yeah, there are no many places to play this music…

(Thomas von Lonely Kamel just interrupted the interview or so…)

Nik: Ok, in September you’ll play together with Monkey3 and Grandloom the Roadtour “Up In Smoke”. Did you get in contact with the other bands at Desertfest in Berlin?

Fabrice: Yeah, we know the Monkey3 for a long time, because there are francophones, so we’re in contact with them. They are a fucking great band!

Johan: Yeah, I think it’s a good band combination, because Monkey3 is really spacy and us, we’re between spacy and heavy and the third band Grandloom it’s also a great band, too. Very nice!

Nik: Many fans looking forward to your new record. Have you already a release date?

All: What ahh, yeah… (some other bullshit in French)

Fabrice: Ahhh, we think it’s ok for September, for the Up in Smoke. Now we have some contact with labels and search for a good deal. Now we can say nothing, but we think at the end it will be good.

Johan: Yeah, in the future we will announce this on facebook or our website…

Fabrice: Promotion will start in July, so yeah.

Nik: Ok, thank you so much you guys, see you in September! Have a good time here!

de

Nach ihrem Auftritt beim Freak Valley Festival, hatten wir die Gelegenheit mit Glowsun im Bachstage-Bereich ein Interview zu führen:

Nik (stonerrock.eu): Moin Jungs. Wie waren eure Eindrücke vom Freak Valley Festival? Habt ihr euren Auftritt genossen?

Fabrice: Yeah, großartig! Wir hatten zwar Probleme mit den Gitarrensaiten, zwei sind gerissen, aber wir denken, wir haben einen guten Job gemacht.

Johan: Zwei Saiten sind gerissen und ein weiteres Problem war das schlechte Wetter. Für die Zuschauer ist das nicht sonderlich schön.

Fabrice: Aber die Zeit war gut….

Johan: Hey, da ist aber nicht der richtige Zeitpunkt für Glowsun, aber es ist sehr cool hier.

Nik: Seit dem Stoned from the Underground, der Weihnachtstour und dem Desertfest habt ihr euch einen Namen in der Szene geschaffen. Ihr seid zwar von Frankreich, spielt aber so viele Gigs in Deutschland. Ist es für euch einfacher hier Erfolge zu erzielen?

Fabrice: Ja, in Deutschland ist es einfacher. In Frankreich bekommen wir nie so viele Menschen zu unseren Gigs, wahrscheinlich weil unserer Musik in Deutschland eher angenommen wird. Hier ist jedes Konzert gut, es sind immer viele Leute da und wir können so natürlich auch unsere Musik verkaufen…

Johan: Ich denke Frankreich ist kein wirkliches „Rock-Land“. In Deutschland nehmen die Leute unsere Musik gut auf. Franreich ist noch nicht bereit für solch eine Genre, aber vielleicht wird der Stonerrock nach dem Hellfest besser wahrgenommen.

Ronan: Außerdem gibt es in Frankreich wenige Orte, wo wir unsere Musik präsentieren können…

(Thomas von Lonely Kamel unterbricht uns kurz, wie auch immer…)

Nik: Okay, im September werdet ihr mit Monkey3 und Grandloom die vierte Serie des Up in Smoke Roadfestivals spielen. Hattet ihr schon Kontakt mit den anderen Bands auf dem Desertfest?

Fabrice: Yeah, Monkey3 kennen wir schon länger – sie sprechen auch französisch – daher sind wir mit ihnen in Kontakt. Das ist eine verdammt geile Band!

Johan: Meiner Meinung nach sind die drei Bands eine gute Kombination. Monkey3 ist sehr spacy, wir sind zwischen spacy und heavy und die dritte Band Grandloom ist auch ein großartiges Trio.

Nik: Viele Fans warten auf euer neues Album! Habt ihr schon ein Datum zum Veröffentlichen ins Auge gefasst?

Alle: Was ahh, yeah… (irgendwas Unverständliches in Französisch)

Fabrice: Ahhh, wir denken passend zur Up in Smoke Tour wird unser neues Album veröffentlicht. Zu Zeit stehen wir noch mit einigen Labels in Kontakt und suchen nach einem guten Deal. Im Moment können wir noch nicht viel sagen, aber letztendlich wird es doch hoffentlich gut werden.

Johan: Wir werden das dann alles über Facebook oder unsere Homepage bekanntgeben.

Fabrice: Die Promotion wird im Juli beginnen.

Nik: Ok, vielen Dank euch dreien, man sieht sich im September. Genießt die Zeit in Netphen!