Grande Roses – Diseasede en

Grande Roses Disease

Schnörkelloser Rock aus der schwedischen Provinz

Disease

Grande Roses

Zufall oder Verbeugung vor der Vinyl-Schallplatte? Disease von Grande Roses ist genau 33:33 Minuten lang. So viele Umdrehungen macht eine Vinyl-LP in der Minute – und wenn 33:33 Minuten manchen als eine recht knappe Spiellänge für ein Album erscheinen mag, so zeigt es doch auch, wohin die Reise mit Grande Roses geht: auf den Punkt und gerade aus.

Die Band aus der schwedischen Provinz, aus Östersund 500 Kilometer nördlich von Stockholm genau genommen, spielt straighte Rockmusik ohne sich einem klarem Genre oder gar Image zu verschreiben. Vielen fallen da vielleicht zuerst Bands wie Mando Diao als Vergleich ein, aber Grande Roses stehen mehr in der Tradition von Gruppen wie Union Carbide Productions (den Vorläufern von Soundtrack Of Our Lives) oder Leather Nun, etwas rotziger und druckvoller als ihre aktuell erfolgreichen Landsmänner.

Disease ist das erste Album von Grande Roses, doch die Band besteht in verschiedenen Inkarnationen schon seit zehn Jahren. In der Band-Bio ist von mehreren EPs die Rede, doch präsent ist nur Hide von 2011, ein Mini-Album mit sechs Songs. Da war der Eindruck noch etwas gemäßigter. Gute Rock-Songs, aber nicht wirklich heavy.

Disease bringt es auf zehn Stücke, alle zwischen zwei und knapp vier Minuten lang. Das Titelstück macht den Anfang. Sänger Göran Messelt Andersson spukt den Text geradezu giftig aus, die Gitarristen spielen ein simples Riff über eine treibenden Rhythmus. Der aggressivere Ton überrascht nicht, denn die Band macht keinen Hehl daraus, dass die Trennung von dem Majorlabel EMI/Capitol alles andere als freundschaftlich war. Disease erscheint nun bei dem Berliner Label Noisolution. Insgesamt härter und druckvoller, aber auch mit etwas melodiöseren Songs. Neben den Vergleichen mit skandinavischen Bands erinnert die Band gelegentlich an die Sisters Of Mercy, allerdings von einer echten Band ohne Drum-Maschine gespielt.

Bei der kompakten Spielzeit ist das Album schnell durchgehört und die Höhepunkte schnell genannt: Radio Heartbreak ist die naheliegende Single, Waiting For The Night zieht das Tempo an und Yours hat schon fast hymnen-haften Character.

Insgesamt ist Grande Roses ein Album gelungen, mit dem sich die Band einerseits gut in die Riege der leicht Garage-angehauchten Rockbands Schwedens einreiht, andererseits aber durchaus ein eigenes Profil bewahrt hat.

1. 
Disease 4:04
2
. Bullets 2:13
3
. Radio Heartbreak 3:58
4. 
Sold Out Our Time 3:56
5
. You’re Never Gonna Change 3:57
6. 
As The Poison It Is 3:14
7. 
Love In Reign 2:38
8. 
Waiting For The Night 2:28
9. 
Sunken Ship 3:33
10
. Yours 3:36

Laufzeit: 33:33 min

Anspieltipps: Disease, Radio Heartbreak, Waiting For The Night
Über diese Veröffentlichung im Forum diskutieren.

Redakteur rating

User rating
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars
(3 votes, average: 7,67 out of 10)

Loading...

Loading...