Veranstalter Interview @ Freak Valley Festival 2012

en

At Saturday we had the change to talk to the organizer of the Freak Valley Festival – Jens Heide and Marco Rehm. The answered some little question and talked about the next version. Thanks to you.

Fred: Jens, the festival is nearly over. Can you give us a conclusion? Do you already have an end result?

Jens: The result is just excellent. The festival was even better than in our dreams. We planned to sell about 500 tickets and in the end it is sold out at both days (999 tickets). We have a brilliant atmosphere and today the weather is awesome. It can’t be better.

Marco: Yeah, just in time the police was here, they honored us for the good organisation…

Jens: Everything goes well, camping goes well…we are all satisfied.

Fred: Can you compare the organisation to the events you do at Vortex or is the festival a completely different thing?

Marco: No, because of  the camping it’s completely different. You have to consider that people always walk around, to organize the camp-site and take care of drinks and food.

Jens: We met for half a year every week one time. In the last weeks we took every free minute for planning the festival. So it’s a completely different thing to a little clubshow…

Marco: We play together football two times the week and just talked about that….

Jens: My mobilephonepaychek is astronomically high….

Marco: I didn’t even check it….

(laughing)

Fred: Was it easier for you to get in contact with bands because of the events at Vortex?

Jens: Yes, we have contact to bookers, agencies and bands, so things went easier. We didn’t start at zero.

Nik: What was your highlight at FreakValley Festival up to now? What was your favourite band?

Jens: That’s a tricky question. We like all bands, otherwise we didn’t book them. The best “band” is the crowd. We have such a nice atmosphere, everyone has fun.

Nik: Okay. Do you have any plans for the next year?

Jens: We already have a date as you can see in the festival guide. It’s not sure, but the next version of the festival will place at 31st May/ 1st June, 2013. We have to talk to the people from the AWo, if we can use the ground again, but if yes, we will do it definitely again!

Marco: We had enough bandrequests for the next years…

Fred: Do you have any favourite for the next year?

Jens: No! If we book a band for the next year, we will announce it. But it’s a long way until it.

(smalltalk at the end)

 

de

Am Samstag hatten die Veranstalter des Freak Valley Festivals – Jens Heide und Marco Rehm – Zeit uns ein paar Fragen zu beantworten und einen kleinen Ausblick auf das nächste Jahr zu geben. Vielen Dank noch einmal an der Stelle.

Fred: So Jens. Jetzt ist es fast geschafft. Kann man jetzt schon ein Fazit ziehen oder wäre das noch zu früh? Wie ist die Bilanz zum jetzigen Zeitpunkt?

Jens: Die Bilanz ist einfach nur hervorragend! Das Festival toppt alles, was wir uns in den kühnsten Träumen vorgestellt haben. Als wir angefangen haben zu planen, haben wir gehofft, hier irgendwie 500 Leute hinzukriegen, dat Ding ist restlos ausverkauft an beiden Tagen (999 Tickets). Wir haben hier ne super Stimmung und heute geilstes Wetter, besser geht’s nicht…

Marco: Ach ja, die Polizei war grad da und hat uns ein großes Lob für die Organisation ausgesprochen…

Jens: Alles läuft super, Zelten läuft super…wir sind einfach rundum zufrieden.

Fred: Ist es von der Organisation her vergleichbar mit den Veranstaltungen, dir ihr im Vortex macht oder ist das Festival ne komplett andere Geschichte?

Marco: Nein, allein schon durch das Zelten ist es was ganz anderes! Man muss berücksichtigen, dass die Leute ständig hin und her laufen, den Zeltplatz organisieren und sich um die Verpflegung kümmern.

Jens: Wir treffen uns seit dem letzten halben Jahr einmal wöchentlich im ganzen Kreis, man kann sagen in den letzten Wochen ist jede freie Minute für die Planung des Festivals draufgegangen, ist also ne völlig andere Geschichte als nen Clubkonzertchen…

Marco: Wir spielen auch noch zweimal die Woche zusammen Fußball und in der Umkleidekabine haben wir nur über dat gesprochen….

Jens: Meine Handyrechnungen sind astronomisch hoch geworden…

Marco: Ich hab gar nicht mehr reingeguckt….

(Gelächter)

Fred: Aber durch die Veranstaltungen im Vortex war es für euch bestimmt einfacher zu Bands Kontakt aufzunehmen?

Jens: Ja klar, die Kontakte zu Bookern, zu Agenturen, zu Bands, die sind einfach da und das macht die Sache natürlich schon einfacher. Wir haben nicht bei null angefangen.

Nik: Was war euch bis jetzt das Highlight aufm FreakValley Festival? Vielleicht auch die beste Band?

Jens: Das is ne gemeine Frage. Die Bands finden wir alle gleich geil, sonst hätten wir sie nicht geholt! Für mich ist die geilste Band, wenn ich das so sagen kann, das „Publikum“, die Leute machen hier ne super Stimmung, alle haben Spaß und Freude.

Nik: Halten wir das mal so fest. Gibt’s schon Planungen für das nächste Jahr?

Jens: Wir haben schon nen Termin ins Auge gefasst, wir im Heft schon angekündigt wird’s so kommen, dass die Fortsetzung am 31.Mai/01. Juni 2013 kommt. Ist zwar noch nicht ganz definitiv, weil wirs noch mit der AWo (Veranstaltungsort AWo Netphen-Deuz) absprechen müssen, ob sie uns wieder lassen und dann werden wirs auf jeden Fall nochmal machen!

Marco: Bandanfragen hatten wir dieses Mal ja auch für die nächsten Jahre….

Fred: Gibt es schon irgendwelche Geheimtipps fürs nächste Jahr?

Jens: Nein! Sobald wir was fürs die nächste Ausgabe gebucht haben, werden wir die Sache dann auch veröffentlichen, aber so weit sind wir noch nicht.

(Smalltalk am Ende)

Zurück zum Festivalreview